top of page

Genossenschaften wie die Nova Sedes Wohnungsbau bringen ihren Mitgliedern viele Vorteile ein.

Aktualisiert: 15. Juni

enossenschaften sind eine Form von Unternehmen, die oft als altmodisch und unzeitgemäß wahrgenommen werden. Doch sind sie wirklich so schlecht wie ihr Ruf?

Die Mitglieder einer Genossenschaft profitieren von vielen Vorteilen, die ihnen einzigartige Möglichkeiten bieten, gemeinsam wirtschaftlich aktiv zu werden und einander zu unterstützen. Im Folgenden erläutert Gunnar Hackl, Vorstand der Nova Sedes Wohnungsbau eG aus Neustadt an der Waldnaab die Vorteile:
  1. Demokratische Mitbestimmung: In einer Genossenschaft hat jedes Mitglied eine Stimme bei Entscheidungen, unabhängig von der Höhe des Kapitals, das es eingebracht hat. Diese demokratische Mitbestimmung ermöglicht es den Mitgliedern, ihre Interessen zu vertreten und gemeinsam Entscheidungen zu treffen.

  2. Gemeinschaftliches Handeln: Eine Genossenschaft fördert das gemeinschaftliche Handeln der Mitglieder. Durch den Austausch von Wissen und Erfahrungen können die Mitglieder voneinander lernen und die Wirtschaftlichkeit ihrer Unternehmen steigern.

  3. Solidarität: Die Solidarität zwischen den Mitgliedern einer Genossenschaft ist ein weiterer Vorteil. Durch den gemeinsamen Einsatz können schwächere Mitglieder unterstützt und gestärkt werden. Die Mitglieder können ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam größere Projekte zu realisieren.

  4. Geringere Kosten: Durch den gemeinschaftlichen Einkauf von Materialien und Dienstleistungen können die Mitglieder einer Genossenschaft die Kosten senken. Dies ist insbesondere für kleinere Betriebe von Vorteil, die sonst aufgrund ihrer Größe höhere Einkaufspreise zahlen müssten.

  5. Langfristige Erfolge: Da die Mitglieder einer Genossenschaft Eigentümer sind und ein Interesse an langfristigen Erfolgen haben, kann die Genossenschaft stabiler und widerstandsfähiger sein als andere Unternehmen. Dadurch kann sie sich besser auf Veränderungen am Markt einstellen und nachhaltiger wirtschaften.

  6. Gemeinwohlorientierung: Genossenschaften sind in der Regel gemeinwohlorientiert und haben das Ziel, lokale Gemeinschaften zu stärken. Dies kann dazu beitragen, Arbeitsplätze zu schaffen und lokale Wirtschaftskreisläufe zu stärken.

Insgesamt bieten Genossenschaften ihren Mitgliedern viele Vorteile, die eine attraktive Möglichkeit bieten, gemeinsam wirtschaftlich aktiv zu werden. Durch die demokratische Mitbestimmung, das gemeinschaftliche Handeln und die Solidarität können die Mitglieder ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam erfolgreicher zu sein als alleine.
4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page