KLEINWINDANLAGEN: AUF DEN STANDORT KOMMT ES AN

Windrad aufs Dach? - Das müssen Eigentümer wissen

txn. Eine eigene Windkraftanlage als Ergänzung zur Energieversorgung des Eigenheims klingt erst einmal nach einer guten Idee. Und oben auf dem Dach sollte doch ausreichend Wind wehen. Tatsächlich werden Kleinwindanlagen, die eine Montage am Giebel des Hauses oder in Dachrinnennähe vorsehen, zunehmend beworben. Aber Achtung: Kleinwindanlagen auf dem Dach haben Tücken, eine Installation sollte gut bedacht werden.

Gründlich abwägen

Auf den ersten Blick sprechen einige Argumente für ein Mini-Windrad auf dem Dach: Da das Gebäude zur Gesamthöhe der Anlage beiträgt, braucht man keinen meterhohen Mast, die Windanlage versperrt nicht die Sicht und da kein Fundament gegossen werden muss, bleibt der Rasen am Haus unversiegelt. Fachleute geben jedoch zu bedenken: Das Gebäude selbst verwirbelt die Windströmung - was schlecht für den Ertrag ist. Am Wohnhaus können sich außerdem Vibrationen der Rotoren im Betrieb sehr störend bemerkbar machen. Und es stellt sich grundsätzlich die Frage: Eignet sich der Standort des Hauses überhaupt für eine Mini-Windkraftanlage? Steht das Haus mitten im flachen Wohngebiet umgeben von anderen Gebäuden und Bäumen, ist der Wind zu schwach für eine nennenswerte Leistung der Windkraftanlage.

Auf die Windgeschwindigkeit kommt es an

Wer sich dennoch für eine Windanlage auf dem Dach interessiert, sollte daher selbstkritisch den Standort prüfen, am besten mit fachlicher Beratung. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale rät Eigentümern zudem zu gesunder Skepsis, wenn Hersteller damit werben, dass ihre Windräder durch besonderes Design besonders viel Strom erzeugen können. Selbst die beste Anlage kann nicht mehr Energie aus dem Wind herausholen als drin ist. Doppelte Windgeschwindigkeit bringt den achtfachen Ertrag - die halbe nur ein Achtel, ganz gleich, wie ausgetüftelt das Windrad ist.


Sie möchten wissen, ob eine Kleinwindkraftanlage für Sie eine sinnvolle Investition ist? Noch mehr Informationen und Tipps gibt es bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale - online, telefonisch oder im persönlichen Gespräch. Hier können Sie auch kostenlose Online-Vorträge rund um das Thema Energie buchen: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de oder kostenfrei unter 0800 - 809 802 400.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen